Unter dem Wasserfall stehen,
durch die Gärten von Alfabia schlendern
oder vom Morgentau berührt werden.
Lassen Sie sich entführen in die
sinnliche Welt von Robert & Josiane.

Vom Kölnisch Wasser zum Oh Wunder!

Um 1700 wurden auf den Märkten Europas verschiedene Wunderwässer angeboten wie „ungarisch Wasser“, „Engelswasser“ oder „Aqua mirabilis“. Es waren Allheilmittel, die getrunken oder aufgetragen wurden. Sie enthielten Alkohol und ätherische Öle.

1709 schuf der nach Köln ausgewanderte, italienische Parfumeur Farina ein Duftwasser, das er Eau de Cologne nannte.

Was "peelt" im Peeling?

Peelings wurden entwickelt, um eine zarte und feine Haut zu bekommen. Sie enthalten sogenannte Peelingkörper, die alte Hautschüppchen entfernen und die Poren reinigen. Es gibt die verschiedensten Peelingkörper, von Kunststoffperlen in der konventionellen Kosmetik über Salz und unzählige natürliche Stoffe in der Naturkosmetik. Für unser Peeling "Frühlingswunder" haben wir Aprikosenkerngranulat (auf dem Bild rechts) und Reispuder gewählt. Erstaunlich ist nun, dass das Puder eine viel grössere Peelingwirkung hat als die sichtbaren Aprikosenkernkügelchen.